Werke Dramen Foto: pixabay.com

    Werke

    Ø  Kreuzweg. Drama. München (Kurt Wolff) 1921. UA 20. Dezember 1920 Berlin

    Ø  Der Eunuch (1922). Erstdruck (mit einem Beitrag von Gunther Nickel zur Entstehungs- und Aufführungsgeschichte) in: Jahrbuch zur Literatur der Weimarer Republik, Bd. 3 (1997), S. 47–122

    Ø  Kiktahan, oder Die Hinterwäldler. Ein Stück aus dem fernen Westen in drei Akten (Pankraz erwacht oder Die Hinterwäldler). Potsdam (Gustav Kiepenheuer) 1925. UA 15. Februar 1925 an der Berlin (Junge Bühne)

    Ø  Lustspiel in drei Akten. Berlin (Propyläen) 1925. UA 22. Dezember 1925 Berlin (Theater am Schiffbauerdamm)

    Ø  Schinderhannes. Schauspiel in vier Akten. Berlin (Propyläen) 1927. UA 14. Oktober 1927 Berlin (Lessingtheater)

    Ø  Der blaue Engel. Drehbuch (1929; zusammen mit Karl Gustav Vollmoeller und Robert Liebmann; nach Heinrich Mann)

    Ø  Drehbuchentwürfe, hrsg. von Luise Dirscherl und Gunther Nickel. St. Ingbert  2000

    Ø  Katharina Knie. Ein Seiltänzerstück in vier Akten. Berlin (Propyläen) 1927. UA 21. Dezember 1928 Berlin

    Ø  Kakadu-Kakada. Ein Kinderstück. Berlin 1929. UA 18. Januar 1930 Berlin

    Ø  Der Hauptmann von Köpenick. Ein deutsches Märchen in drei Akten. Berlin 1931. UA 5. März 1931 Berlin (Deutsches Theater)

    Ø  Der Schelm von Bergen. Schauspiel in einem Vorspiel und drei Akten. Berlin 1934. UA 21. Oktober 1934 Wien

    Ø  Rembrandt. Drehbuch (1936; zusammen mit Lajos Biró und June Head). Buchausgabe: Rembrandt. Ein Film. Frankfurt/Main (Fischer) 1980

    Ø  Bellman. Schauspiel in drei Akten. Chur (A.G. für Verlagsrechte) 1938. UA 14. November 1938 Zürich (Schauspielhaus). Buchausgabe: Ulla Winblad oder Musik und Leben des Carl Michael Bellman. Drama in Prosa. Frankfurt/Main und Berlin (S. Fischer) 1953 (mit Noten)

    Ø  Des Teufels General. Drama in drei Akten (1945). Stockholm 1946. UA, 14. Dezember 1946 Zürich

    Ø  Barbara Blomberg. Ein Stück in drei Akten. Amsterdam 1949. UA 30. April 1949 Konstanz

    Ø  Der Gesang im Feuerofen. Drama in drei Akten. Frankfurt/Main (S. Fischer) 1950. UA 3. November 1950 Göttingen

    Ø  Herbert Engelmann. Aus dem Nachlaß von Gerhart Hauptmann, ausgeführt von Carl Zuckmayer. UA 8. März 1952 Wien (Burgtheater im Akademietheater; Regie: Berthold Viertel; mit O. W. Fischer u. a.)

    Ø  Das kalte Licht. Drama in drei Akten (14 Bildern). Frankfurt/Main (S. Fischer) 1955. UA 3. September 1955 Hamburg

    Ø  Die Uhr schlägt eins. Ein historisches Drama aus der Gegenwart. Frankfurt/Main (S. Fischer) 1961

    Ø  Kranichtanz. Ein Akt. Erstdruck in: Die Neue Rundschau 1961. UA 8. Januar 1967 Zürich (Schauspielhaus; Regie: Leopold Lindtberg)

    Ø  Das Leben des Horace A. W. Tabor. Ein Stück aus den Tagen der letzten Könige (1962–64). Frankfurt/Main (S. Fischer) 1964. UA 18. November 1964 Zürich (Schauspielhaus; Regie: Werner Düggelin)

    Ø  Der Rattenfänger. Eine Fabel. Frankfurt/Main (S. Fischer) 1975. UA 22. Februar 1975 Zürich (Schauspielhaus; Regie: Leopold Lindtberg)

    Ø  Bearbeitung für die Opernbühne: Der Rattenfänger (1984-87). Libretto. Musik: Friedrich Cerha. UA 1987 Graz