Ortsmuseum Foto:privat

    Ortsmuseum

    Wasser, das durch Mühlenräder fließt, erzeugt Energie. Diese einfache aber effektive Folgerung war auch den Nackenheimer Bürgern bekannt. Sie nutzten schon im 14. Jahrhundert die Wasserkraft des Rheines und bauten Schiffsmühlen in den so genannten Mühlarm. Die Mühlen waren aus Holz errichtet, auf einer oder auf beiden Seiten drehten sich die mächtigen Räder. Für die Bewohner einer solchen Behausung war das Leben mitunter ganz schön gefährlich.

    Treibeis und Feuer bildeten ein uneinschätzbares Riusiko für den Müller und seine Familie. Das Aufkommen der Dampfmühlen im 19. Jahrhundert hatte zur Folge, dass die Rheinmühlen langsam verschwanden. Die Geschichte dieses Reliktes aus längst vergangenen Zeiten wird den Besuchenden des Ortsmuseums Nackenheim durch Illustrationen und mit dem Modell einer Mühle anschaulich gemacht.

    Ansicht Ortsmuseum Foto privatIn dem ehemaligen Schulhaus am Kirchberg befindet sich das Nackenheimer Ortsmuseum. Die Dauerausstellung dokumentiert die Siedlungs- und Ortsgeschichte von der Jungsteinzeit bis zur Gegenwart. Erwähnenswert sind z.B. ein Riesenvorratstopf aus der Rössener Kultur (ca. 2000 v. Chr.), eines der größten in Deutschland gefundenen Gefäße dieser Zeit, historische Grabsteine aus dem 17. und 18. Jahrhundert und das Modell eine Rheinmühle. Ein Raum ist den Nackenheimer Ehrenbürgern gewidmet: Carl Zuckmayers Beziehung zu seinem Geburtsort ("Der fröhliche Weinberg") wird durch Fotos, Briefe, Texte aufgezeigt. Der Chemiker Mathias Pier (Erfinder der Kohlehydrierung) wird vorgestellt sowie Deutschlands erste reine Pflanzenschutzmittelfabrik Fa. O. Hinsberg. Interesse findet sicher auch der Hebammenkoffer der Ehrenbürgerin Christina Darmstadt .
    Das Museum verfügt außerdem über einen Sonderausstellungs- bzw. Veranstaltungsraum. 
    Themen zur Ortsgeschichte sind in der Nackenheimer heimatkundlichen Schriftenreihe veröffentlicht.

    Das Ortsmuseum ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14 - 16 Uhr geöffnet. Darüber hinaus wird das Ortsmuseum nach Bedarf geöffnet. Für Gruppen werden auf Wunsch auch historische Ortsrundgänge durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ortsmuseum-nackenheim.de/