Ehrenkreuz

                                          

    Ansicht Ehrenkreuz Foto:privat

    Ehrenkreuz auf dem Rothenberg bei Nackenheim

    Das Ehrenkreuz wurde 1952 vom Heimat- und Verkehrsverein errichtet. Die Initiative ging von ehemaligen Soldaten aus, die damit an die Opfer des Zweiten Weltkrieges erinnern wollten. Das Kreuz wurde 2004 erneuert. Sitzgruppen und eine Wanderliege laden zum Verweilen ein.

    Ansicht vom Ehrenkreuz Richtung Nierstein Foto: privat


    Das Kreuz wurde an einem Punkt errichtet, von dem man einen herrlichen Ausblick hat. Nach Süden geht der Blick über die hervorragende Nackenheimer Weinbergslage „Rothenberg“ nach Nierstein. Von der Katharinenkirche in Oppenheim ragt gerade noch die Turmspitze über die Bäume am ehemaligen Oppenheimer Steinbruch.



    Übersichtskarte Foto: privatIm Nordosten sieht man die markante Skyline von Frankfurt am Main. Gerade gegenüber geht der Blick nach Groß Gerau und Darmstadt. 

            Ehrenkreuz Ansicht vom Inselhaus Foto: privat

    Direkt unterhalb liegt die Insel Kisselwörth mit dem Strommeisterhaus.

    Auf der anderen Seite des Rheins sieht man zwischen den Bäumen das Naturschutzzentrum Ludwigsaue und rechts dahinter die Siedlung Hessenaue, die in den dreißiger Jahren als landwirtschaftliches Aussiedlungsprojekt entstanden ist.